Montag, 21. Oktober 2019

Die Wahrheit über den Regen!

Den Stempelspruch entdeckte ich bei Dani Peuss und war total begeistert!!!

Was für ein netter Gedanke! Jedesmal, wenn es jetzt regnet (wie gerade im Moment, wo ich diesen Post vorbereite), denke ich daran, dass flüssiger Sonnenschein herab kommt. 🌞☔

Diese Karte mit ihren Farben (Mangogelb) spiegelt die Sonne wieder. Diese Mal habe ich recht wenig gestempelt, dafür umso mehr gestanzt.
Die Stiefel und der Schirm sind leicht eingefärbt, damit sie mehr Tiefe bekommen. Der Schirm ist mit Wink of Stella zum Schimmern gebracht worden.

Denkt daran, wenn es das nächste Mal regnet!




Samstag, 19. Oktober 2019

Große und kleine Zierschachel!

Nun zeige ich euch die große und die kleine Zierschachtel, die ich für Kerstin vorbereiten durfte.

Dafür habe ich "altes" Designerpapier von SU benutzt. Die Fledermaus auf der Kleinen habe ich folgendermaßen gemacht (da ich keine Fledermausstanze habe):

Auf die Rückseite des schwarzen Glitzerpapieres habe ich eine Fledermaus gestempelt (von Papertrey Ink) und anschließend ausgeschnitten. Ganz einfach!

Den schwarzen Vogel auf dem großen Anhänger gibt es aktuell bei SU im Herbstkatalog zu kaufen.

Die Schachtelgeschwister waren fix fertig und haben echt Spaß gemacht zu gestalten. Und Kerstin hatte sich riesig gefreut!





Mittwoch, 16. Oktober 2019

Gruselige Minizierschachtel - Teil 2!

Die zweite Minizierschachtel ist eine Hexe. Sie ist nicht viel anders zubereitet worden als das Monster. Allerdings habe ich die Nase andersrum aufgeklebt und die Haare mit der Fransen-Schere geschnitten und mit der normalen Schere ein paar Ecken eingeschnitten.

Wackelaugen aufgeklebt und das Gesicht gestaltet.

Die kleinen Monster und Hexen kamen beim Workshop sehr gut an. Darin habe ich eine Ferrero Roche Kugel gesteckt.



Hier nochmal die Beiden zusammen

Montag, 14. Oktober 2019

Gruselige Minizierschachtel - Teil 1!

Ich finde diese Mini Zierschachtel allerliebst. Da ich den großen Bruder (oder Schwester) vor Jahren gekauft hatte, war die kleine Ausführung ein MUSS.

Das Internet ist voll mit Ideen, was man damit noch so alles machen kann und so habe ich eine dieser Ideen aufgegriffen, um kleine "Monster" zu gestalten. Als gruseliges  Mitbringsel für einen Ganztagsworkshop "Herbst" bei Martina Gaydoul.

Heute darf ich euch mein Monster zeigen. Die Nase habe ich aus einen der übriggebliebenen Stanzteile der Griffe gefertigt, eingefärbt und mit Abstanzhalter aufgeklebt.

Die Haare habe ich mithilfe der Stanzform "Zauberhafte Zweige" gemacht, den Rest des Gesichts mit einem schwarzen Fineliner.

Total goldig, findet ihr nicht?



Samstag, 12. Oktober 2019

Runder Geburtstag!

Das ist kein Trauerspiel, sondern ein Geburtstagsgag zum runden Geburtstags des Arbeitskollegen meines Mannes.

Stampin´ Up hat jetzt diese entzückenden Boxen in Sargform. Als ich die sah, war ich so begeistert und habe sie mir gleich bestellt. Und auch eine Vorlage angefertigt, wenn es diese nicht mehr zu kaufen gibt. #soschlau 😊

Die Glückwünsche sind etwas makaber aber Kerle ticken  da ein bisschen anders. Außerdem ist das ein Insider und eine Retourkutsche.

Die Luftballonzahlen sind von Scrapbook Forever, die ich im im Februar auf der Messe gekauft habe und endlich einsetzen konnte.

Übrigens, im "Sarg" befindet sich ein Schweizer Taschenmesser.







Mittwoch, 9. Oktober 2019

Projekt Kit - Teil 4

Die letzte Karte aus diesem Set gefällt mir am besten. Ich mag die Farben Dunkelblau und Aquamarin.
Auch dieses Mal habe ich wieder Stempel benutzt, die ursprünglich nicht dazu gehörten. Dani Peuss und Steckenpferdchen hatten tolle Sprüche, die ich stattdessen benutzen wollte.

Allerdings fehlte mir noch ein i-Tüpfelchen zum Verzieren. Deshalb stanzte ich noch ein paar Herzen in unterschiedlichen Größen aus. Die kleinen setzte ich zu einem Kleeblatt zusammen. Auf den unteren Bildern könnt ihr das ganz deutlich sehen. Um dem Kleeblatt mehr Halt zu verleihen, habe ich noch einen kleinen Kreis ausgestanzt und darauf die Herzen zum Kleeblatt geklebt.

Ich hatte viel Spaß dieses Set zu verarbeiten. Ich konnte einfach drauf loslegen ohne mir große Gedanken über das Endergebnis machen zu müssen. Aber generell mache ich lieber meine eigenen Ideen und Gedanken.







Montag, 7. Oktober 2019

Projekt Kit - Teil 3

Die nächste Karte, die ich euch aus dem Set zeige, ist die mit den Blumen. Natürlich hatte ich, wie auch bei den anderen Karten, nicht dieselben Blumen, aber SU hat ja im Laufe der Jahre mehr als genug Blumenstempel produziert, die ich einsetzen konnte.

Ich habe sie mit Mementotinte gestempelt und mit den Alkoholmarkern coloriert. Ich habe meine Blumen allerdings in die andere Ecke der Karte gesetzt, da das Papier so gestanzt war, dass mir die Randseiten nicht gefallen haben. Wenn man ein Papier schneidet oder stanzt, so formen sich die Kanten der Stanzteile nach unten. Diese Seite benutze ich zur Ansicht. Die Rückseite ist nach oben gewölbt (leicht). So war es bei den fertigen Stanzteilen von SU und deshalb kamen sie in die andere Ecke, damit die Kantenwölbung nach unten geht.